Dietmar Wolf, der grüne Wolf für Düsseldorf

Bericht Radreise EmsRadweg, Text und Bilddarstellung werden Stück für Stück erweitert.



Sommer 2020 und Corona, die Loire und die Ems

Corona hat (nicht nur) mir die ganze Reiseplanung verhagelt. Angedacht war, den letzten Rest der im Vorjahr abgebrochenen Tour Eurovelo 6 Basel-Decize zu fahren - und klar logisch, darüber hinaus bis nach Sancerre mit seinen vorzüglichen Weinen.
Ein Traum.

Es blieb ein Traum. Mein geliebter Reisebus Köln-Decize mit Radanhänger von Rucksack-Reisen fiel wegen Corona aus, oh Graus.
Es musste also eine Alternative her.

Radreise-Ems-Quelle-bis-Mündung-Dollart-Dietmar-Wolf Seit geraumer Zeit hatte ich die Ems und seinen Zufluss, die Werse im Blick. Und siehe da! Nach ein paar kleinen Recherchen stand fest, Junge, du fährst die Ems runter und zwar von den Quellen (es sind mehrere in der Senne) bis ihrer zur Mündung in den Dollart.
Yeah!
Wegen meines immer noch quietschenden Rückens gab es diesmal kein Camping, sondern warme Hotelbetten. Ich plante hübsch und buchte besonders den Start und das Ziel vor, was der feine Ort Ditzum werden sollte.
Sollte.

Daraus wurde (fast) nix. Durch den Tönnies-Skandal erwischte es meinen ersten Übernachtungsort Rheda-Wiedenbrück mit einem lock-down und damit die ersten beiden Reisetage. Resultat für mich, Planung im Eimer.
Es musste also eine Alternative her.

Der Werse-Radweg! Flott umgeplant, mit dem NRW-Tarif im DB Regional Express preiswert von Düsseldorf bis Hamm(Westf), dann die Werse runter und östlich an Münster vorbei bis zu ihrer Mündung in die Ems, dann links abbiegen und ab zum Dollart. Prima! Die Planung führte jedoch geradeaus ins Nichts.
Als nächstes traf es nämlich den Kreis Gütersloh mit einem lock down.
Aus der Traum.

Da mich die Kommunalwahl 2020 in Atem hielt und ich für weitere Um-Planungen echt NULL BOCK mehr hatte, buchte ich mein Hotel in Ditzum ein paar Tage länger, DB Die Bahn dazu und freute mich auf ein paar kurze erholsame Tage.

Ditzum war klasse. Nur Rad gefahren bin ich kaum, vor Ort nur 25 Kilometer, denn es regnete in einem fort und dies zumeist kräftig. Die Emsradtour wäre eine reine Regenpartie geworden.

Doch für den Sommer 2021 stand direkt fest, wenn die Loire wieder nicht klappt, dann gibt es den 2. Versuch für die Ems und das klappte, sonst gäbe es die folgenden Seiten ja nicht.
Und das Wetter machte auch noch mit.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Der grüne Wolf

Willkommen zur Radreise im Sommer 2021 von den Quellen der Ems bis zur ihrer Mündung in die Nordsee