Dietmar Wolf, der grüne Wolf für Düsseldorf

Zeit für grüne Wirtschaft

Wir Grüne werben für eine nachhaltige Wirtschaft, also für ein Wirtschaftsleben, das sich im umfassenden Sinne an den Werten der Menschlichkeit und Umweltverträglichkeit orientiert. Ungebremstes Wirtschaftswachstum geht zu Lasten von Mensch und Umwelt. Deshalb stellen wir uns gegen die Politik des „Wachstums um jeden Preis“. Wirtschaftswachstum ist heute nur noch bei einer gleichzeitigen Senkung des Ressourcenverbrauchs vertretbar, d.h. durch eine Herstellung der Produkte mit weniger Rohstoffen und weniger Energie.

Ich möchte für Düsseldorf erreichen:

Einen vollen Einstieg in die Wirtschaftsförderung der Zukunftstechnologien und Dienstleistungen der Grünen Wirtschaft. Dies bringt bekannterweise nicht nur Arbeitsplätze sondern bringt den Klimaschutz weiter vorwärts, der nun wieder auf der anderen Seite zukünftige Kosten verringert. Auch in Düsseldorf!

Eine Förderung Existenzgründung mit Beratung, Kreditierungen der Stadtsparkasse Düsseldorf weit über die ERP-, und Landesprogramme hinaus und kostengünstiger Überlassung von Boden bzw. Räumen.

Eine Förderung der migrantischen Wirtschaft, deren Ressourcen meiner Meinung nach in Düsseldorf noch nahezu brach liegen.

Eine weitere Förderung von Bio- und Regionalmärkten, wie den vorbildlichen Märkten dienstags und freitags auf dem Friedensplätzchen sowie donnerstags auf dem Lessingplatz.

Eine weitere Förderung von Bürgersolaranlagen, damit auch Bürgerinnen und Bürger ohne eigenem Dach in ökologisch sinnvolle Projekte wie Fotovoltaik investieren können.

Das habe ich erreicht:

Neben der privaten Unterstützung bei der Gründung von Düssel-Solar bin ich sehr froh, 2013 im Integrationsausschuss die Auflage und Bewerbung einer Broschüre für Migrantenökonimie durchgesetzt zu haben. Sie könnte bereits 2014 erscheinen und durch den kommenden Integrationsrat sowie dem Amt für Wirtschaftsförderung mit einer Kampagne zielführend begleitet werden.