Dietmar Wolf, der grüne Wolf für Düsseldorf

Kommunalwahl 2014 in Düsseldorf

FAQ zum Grünen Wolf bei der Kommunalwahl

Frage: Sag mal Grüner Wolf, ich würde Dich ja gerne wählen, wohne aber in Niederkassel, das ist doch gar nicht Dein Wahlbezirk?

Antwort: Stimmt! Geht aber doch, denn bei der Stadtratswahl steht der Name von Kandidatinnen und Kandidaten auf dem Stimmzettel, aber, die Stimme zählt gleichzeitig für den prozentualen Sitzanteil im Rat. Da ich auf der sog. Ratsreserveliste auf Platz 14 stehe, bin ich auch in Niederkassel wählbar.

Nächste Frage: Grüner Wolf ich wohne in Kappeshamm und möchte, dass es schön grün bleibt. Wie kann ich Dich da wählen, bitte?

Antwort: Hallo Hamm! Die Antwort ist einmal die gleiche wie oben, ich kandidiere zwar mit meinem Namen in Friedrichstadt Ost, bin aber auch in Hamm über die Ratsreserveliste wählbar. Dort also meine Grüne Freundin Vera Esders ankreuzen und alles ist gut.
Aber Hamm ist ja ein sehr schöner Stadtteil im Stadtbezirk 3. In unserer Bezirksverterung trete ich wieder an - und Grüne Stadtteile sind ja eines meiner erklärten Wahlziele. Das gilt auch für das urige Hamm.

Frage: Dietmar, Du warst bisher ja sehr intensiv im Integrationsausschuss tätig. Kann ich Dich da nicht direkt rein wählen?

Antwort: Als wiedergewählter Ratsherr würde ich mich wieder für den Integrationsrat (so heisst er jetzt) interessieren.Aber nein, direkt gewählt werden kann ich nicht, doch die GRÜNEN haben zum ersten Mal sieben aktive MitbürgerInnen, die in der Integrationswahl kandidieren, alle Infos zur Integrationswahl und zu unserer Liste auf: GRÜNE INTERNATIONALE LISTE.

Frage: Hallo Grüner Wolf, in der Rheinischen Post stand etwas von einem Direktmandat. Was bedeutet dies denn jetzt für Dich?

Antwort: Hallo erstmal. Ich kandidiere tatsächlich aussichtsreich im Wahlkreis 12 (Friedrichstadt Ost). Dort habe ich durchaus die Möglichkeit, diesen Wahlkreis zu gewinnen. Dazu gehört die einfache Mehrheit und zu der fehlten mir 2009 lediglich 32 Stimmen.
Für die Düsseldorfer Grünen wäre es das erste Mal, dass ein grünes Ratsmitglied direkt gewählt werden würde.
Für mich wäre es eine ziemliche Unterstützung, als direkt gewählter Grüner Ratsherr in der Stadt und im Stadtbezirk auf zu treten. Das verleiht neben meinem Bauch ein Schwergewicht, womit ich meine Grünen Vorhaben besser vorbringen und durchsetzen kann.

Aufruf: Gebt am Sonntag dem Grünen Wolf Ihre/Eure Stimme auf den Ratsstimmbögen und denen der Bezirksvertretung, Danke!


gruene-dietmar-wolf-strassenbaeume-schuetzen

Abschlussaktion zum Wahlkampfendspurt:

Straßenbäume schützen

Papiersprechblasen lassen Bäume sagen: "Ich würde GRÜN wählen."

Sie sind aus reissfestem reinen Papier gefertigt und mit ökologischer Kordel befestigt.
Beides verwittert problemlos, falls nicht in der kommenden Woche wieder regulär (das ist so geplant!!!) entfernt oder vom Winde verweht wird.

Straßenbäume sorgen für ein gutes Klima, sie verbrauchen CO², bringen Farbe und ganz besonders eine gut empfundene Lebensqualität ins Quartier.
Ich freue mich immer, wenn frühmorgens die Vögel durchs Fenster trillern: "Eh, Grüner Wolf, aufstehen und ans Werk..."

...für Grüne Stadtteile, lokale Kunstszene und soziale Gerechtigkeit.


Lebensqualität da wo ich wohne ist mein Motto.

Der Grüne Wolf Plakat 2014

Dies sage ich bereits seit der Kommunalwahl 2009 und daran hat sich nichts geändert. Warum also Neues erfinden?

Lebensqualität bedeutet für mich eine ganze Menge. In der Kommunalpolitik kann ich einiges davon umsetzen, zum Beispiel:

Umwelt

  • Umweltschutz
  • Erneuerbare Energien
  • Energetisches Bauen
  • Bäume, Fassadenbegrünung, Baumscheiben, Gardeningprojekte

Soziale Gerechtigkeit

  • Integration
  • Förderung junger Menschen zur Ausbildungsreife
  • Förderung von Langzeitarbeitslosen
  • Den Demografischen Wandel in der Stadtplanung mehr berücksichtigen (D.W. heißt übrigens nicht nur älter werdende Menschen!)

Wohnen

  • Realisierung von preiswertem gefördertem Wohnraum in verschiedensten erquicklichen Wohnformen, von der Studiebude über Mehrgenerationenwohnen bis hin zur "Alten-WG". Letztere kann ich mir auch für mich vorstellen. Irgendwann.

Mobilität

  • Einen gut funktionierenden ÖPNV
  • Optimierung Radverkehr

Lokale Kulturszene

  • Förderung von Initiativen, Vereinen, Bands, Projekten

Räume

  • Freiräume mit Aufenthaltsqualität
  • Platzgestaltung

Lebensqualität bedeutet für mich auch Humor. Und vor allem Humor bitte überall, das lebe ich mit meinen Mitmenschen, auch im Rat und der Bezirksvertretung 3.

Ja, es liest sich wie ein Wahlprogramm in Kurzform. Das ist es auch. In vielen der Punkten habe ich bereits einiges erreicht, doch da ist mehr drin. Dafür setze ich mich zusammen mit den Bilker Grünen weiter ein.

Ihr Dietmar Wolf, der Grüne Wolf für Düsseldorf


Schönen Urlaub mit Briefwahl wünscht der Grüne Wolf

Eduardo Chilida "Peine del viento" (Windkämme), La Concha Bucht, Donostia, San Sebastian

Lust auf Sonne, Strand, Meer, Berge, Radfahren? Die Wahlbenachrichtigungen sind da. Einen schönen Urlaub mit Briefwahl wünscht der Grüne Wolf.

Der Grüne Wolf plakatiert sich

Nach anfänglichen Lieferschschwierigkeiten, so ein Grüner Wolf wiegt ja auch schwer, kamen gestern Abend endlich meine Plakate an. Thorsten, Roman, Aleks, Lucas und ich stoben los, um sie im Wahlkreis 12 (Friedrichstadt Ost) zu hängen. Nicht in Bäume ist Grünes Credo, nicht an Ampeln, nicht an bedeutende Verkehrsschilder machten die Sache nicht leicht. Es ist trotzdem gelungen. Nun hänge ich mit meiner Lebensqualität an Masten und Laternen.

Auch schön.

30.04.2014

Obercool

Der Düsseldorf-Rap der Jugendlichen zur Veranstaltung Auf die Politik - fertig los von Düssel Buntu am 26.04.2014 im Bürgerhaus Stadtteilzentrum Bilk.
Zum Thema Integration war der Grüne Wolf mit Miriam Koch dabei und amüsierte sich bestens über diesen klasse Rap. Und nu schaut mal, wie kess die Künstlerinnen und Künstler mit der Politik umgehen. Yeah!

26.04.2014

Zeitgleich mit der Kommunalwahl finden die Integrationswahlen statt. Dort treten Kandidatinnen und Kandidaten einzeln oder auf Listen zur Wahl in den kommenden Integrationsrat an.

Als Mitglied des (nun auslaufenden) Integrationsausschuss habe ich eine grüne Beteiligung gefordert und gefördert. Besonders Dank der Kreisvorstandsmitglieder Annegret Ott und Katharina Fetz ist es nun gelungen, die Grüne Internationale offene Liste an den Start zu bringen. Klicken Sie GRÜNE INTERNATIONALE OFFENE LISTE und lesen Sie mehr zu unseren Kandidatinnen und Kandidaten:

  • Platz 1: Goce Peroski
  • Platz 2: Aleksandra Przygodzka
  • Platz 3: Alessandro Stenico
  • Platz 4: Salim Mashayekh
  • Platz 5: Haitam Khalil
  • Platz 6: Xhevaire Jusufi
  • Platz 7: Johanna Jaspers

Die sieben KandidatInnen setzen sich nun intensiv für die Realisierung migrantischer Ziele ein.

Facebook daha fazla bilgi için tıklayın,

Facebook kliknij po więcej informacji!


Lust auf Urlaub?

Sand, Strand, Sonne, Meer? Wandern? Radfahren? Ein Daiquiri, Caipirinha oder Wein dort er am besten schmeck?

Kein Problem, los gehts, hau doch ab, mach einfach

BRIEFWAHL


Wer-ist-jetzt-Miriam-Koch

Wer ist Miriam Koch?

Im Januar überraschten die Düsseldorfer Grünen die politische Öffentlichkeit mit der Aufstellung ihrer Kandidatin für das Oberbürgermeisteramt.

Mit Miriam Koch kandidiert für die Wahl am 25.05.2014 nun eine versierte Haushaltsexpertin, die mit den Worten, Zitat: "Ich kann das und ich will das!" tatsächlich Anspruch auf das Amt anmeldet. CDU und SPD sind ein wenig erschreckt, denn sie kann es wirklich. Miriam Koch hat eine umfassende kommunal- und landespolitische Erfahrung und noch zwei weitere wertvolle Kompetenzen,
sie ist frisch und hat einen tollen Humor.

Wer ist Miriam Koch? Jetzt an Altweiber gab es einen GRÜNEN Sturm auf das Rathaus, erkennen Sie sie?
Ich mache es Ihnen jetzt einmal ganz einfach: Das ist Miriam Koch!

Gute Lektüre!

Ergänzung: Twittern mit der Frau OB in spe klick twitter.com/frauobinspe


27.02.2014